Kontakt

     
Über Hagazussa
  Angebot
  Programm
  Projekte
  Links
  Broschüren
 
Mädchengesundheit
   
  Wie werde ich Mitfrau?

Was ist Hagazussa?


Herzlich Willkommen im Kölner Frauengesundheitszentrum!
Bereits seit 1983 setzt sich das FFGZ Hagazussa für die gesundheitlichen Belange von Frauen ein. Mit unserem feministischen und ganzheitlichen Gesundheitsbegriff sind wir kritische Stimme im Gesundheitssystem und mit unserem Beratungs- und Informationsangebot notwendige Ergänzung zur bestehenden Gesundheitsversorgung von Frauen.

Wir unterstützen Sie mit ihren Anliegen in der offenen Beratung, Einzelberatungen, Kursen, Veranstaltungen und in Selbsthilfegruppen. Die Bibliothek stellt Informationen über frauengesundheitliche Themen zur Verfügung.

Das FFGZ Hagazussa e.V. war in der Zeit von  2000 – 2006 Träger der  Koordinationsstelle ‚Frauen und Gesundheit' NRW, die vom Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie NRW gefördert wurde Ziel der Koordinationsstelle war es, den geschlechterdifferenzierten Ansatz in der Betrachtungsweise von Gesundheit und Krankheit, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung im Gesundheitswesen zu verankern und dieses frauengerechter mitzugestalten.

Informationen und Materialien unter: www.frauengesundheit-nrw.de

1983 gründete eine Gruppe engagierter Frauen den Verein „Hagazussa“. Mit diesem Namen wollten sie sich an die Tradition der Heilerinnen anbinden, die bis zum Mittelalter die Heilkunst in ihren Händen hatten. „Hagazussa“ ist ein mittelalterlicher Begriff für Hexe oder Zaunreiterin.

Der Verein setzt sich für die gesundheitlichen Belange von Frauen ein.
Mit unserem feministischen, d.h. von der Lebenswelt der Frau ausgehenden und ganzheitlichen Gesundheitsbegriff sind wir kritische Stimme im Gesundheitssystem. Das Beratungs- und Informationsangebot ist notwendige Ergänzung zur bestehenden Gesundheitsversorgung von Frauen.

Mitarbeiterin

Bia Peitz, Diplom-Pädagogin, Psychodramaleiterin, Geschäftsführerin












 

^ nach oben|Impressum